Museum für Vor- und Frühgeschichte

Schlossplatz 16

66119 Saarbrücken

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag: 10 - 18 Uhr

Mittwoch: 10 - 20 Uhr

+49 (0)681.95405-0

Eintritt

Normal 5 €

ermäßigt 3 €

Jugendliche bis 18 Jahre Eintritt frei

Dienstagnachmittag ab 15 Uhr Eintritt frei

  • Blick in die Sammlung des Museums für Vor- und Frühgeschichte
  • Römische Wandmalerei, Mechern, 3. Jh. n.Chr.
  • Parademaske eines römischen Reiters, Reinheim, 2. Jh. n. Chr.
  • Goldener Ringschmuck, Fürstinnengrab von Reinheim, 4. Jh. v. Chr
Die Museen der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz sind wieder geöffnet (außer das Deutsche Zeitungsmuseum).

Auf den 19. März 2021 haben sich Bildungs- und Kulturministerin Christine Streichert-Clivot, der Saarländische Museumsverband, die Stiftung Saarländischer Kulturbesitz, das Weltkulturerbe Völklinger Hütte und das Historische Museum Saar auf Grundlage der ab dem 8. März geltenden neuen Corona-Verordnung des Landes verständigt.

Voraussetzung für den Einlass von Besucher*innen in die Museen ist eine vorherige Terminreservierung für den Besuch, die über ein Online-System erfolgt. Um eine Reservierung zu tätigen, müssen Sie sich in dem Online-System mit Ihrer Email-Adresse und den Kontaktdaten, die auch zur Kontaktnachverfolgung dienen, registrieren. Nach Registrierung haben Sie die Möglichkeit, für Besuche in der Modernen Galerie und den Museen am Schlossplatz (Museum für Vor- und Frühgeschichte und Saarlandmuseum – Alte Sammlung) ausgewählte Zeitfenster – jeweils 90 Minuten – zu reservieren. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, Ihre Terminbuchung spätestens am Vortag Ihres geplanten Besuchs durchzuführen.

Die Zahlung erfolgt ausschließlich vor Ort an der jeweiligen Museumskasse – in dem Reservierungssystem ist die Zahlungsart „auf Rechnung“ auszuwählen.

Um Wartezeiten zu verringern, können Reservierungen jeweils 15 Minuten vor Beginn des gebuchten Zeitfensters eingelöst werden. Wir bitten Sie im Rahmen des Eincheck-Verfahrens um Geduld, da die Vorgabe von Zeitfenstern gemäß der gültigen Corona-Verordnung zwangsläufig Wartezeiten bedingt.

Bei einzelnen Internetbrowsern kann es bei Abschluss der Reservierung zu einer irrtümlichen Fehlermeldung kommen. Bitte warten Sie in einem solchen Fall maximal 5 Minuten auf den Eingang einer Bestätigungsmail. Nur sofern Sie keine Bestätigungsmail erhalten, ist keine Reservierung erfolgt. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an den Besucherservice unter Tel.: 0681.9964-234 (Besetzt von Mo-Fr zwischen 9 und 16 Uhr).

Hier geht es zum Online-Buchungssystem.

Im Rahmen des Check-In bitten wir alle Besucher*Innen, die Reservierungsbestätigung an der Kasse bereit zu halten und ggf. Nachweise für eine Ermäßigung oder freien Eintritt mitzubringen. Die Tickets sind personenbezogen und nicht übertragbar. Bei Fragen zur Buchung erreichen Sie uns Mo-Fr von 9-16 Uhr unter Tel.: 0681.9964-234.

Die Römische Villa Nennig kann ausschließlich mit einer telefonischen Voranmeldung unter Tel.: 06866.1329 besucht werden (nur innerhalb der Öffnungszeiten erreichbar). Auch die Schlosskirche steht Besucher*innen mit telefonischer Voranmeldung unter Tel.: 0681.95405-18 offen (nur innerhalb der Öffnungszeiten erreichbar). Eine Anmeldung über das Online-System oder per Email ist nicht möglich.

ERST TESTEN – DANN INS MUSEUM KOMMEN
Der Museumsbesuch ist ausschließlich mit einem, von einer privaten oder im öffentlichen Auftrag betriebenen durchführenden Teststelle gemäß § 5a der Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (u.a. Schnelltestzentren des Landes, kommunale Testzentren, Arztpraxen, Apotheken), durchgeführten negativen SARS-CoV-2 Test möglich, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.
Hinweis: Der Test muss nicht zwingend im Saarland durchgeführt worden sein – Tests anderer Bundesländer und Staaten werden ebenso anerkannt, sofern sie den oben genannten Anforderungen entsprechen.
Der Testnachweis ist zusammen mit der Reservierungsbestätigung an der Museumskasse zusammen mit einem gültigen Lichtbildausweis zur Kontrolle vorzulegen.
In Eigenanwendung durchgeführte Selbsttest, die nicht von einer autorisierten Stelle bestätigt sind, dürfen wir leider nicht akzeptieren, auch mitgebrachte, vor Ort durchgeführte Selbsttests können nicht anerkannt werden. Der Nachweis eines negativen SARS-CoV-2 Tests ist ausnahmslos von allen Besucher*innen zu erbringen, unabhängig davon, ob bereits ein vollständiger Impfschutz besteht.

Während des gesamten Museumsbesuchs ist das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Masken) oder einer Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 verpflichtend. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte vor Ihrem Besuch tagesaktuell unserem Hygieneplan. Zudem ist die Kontaktnachverfolgung sicherzustellen. Ein Museumsbesuch kann auch für eine Personengruppe, die entsprechend der Kontaktbeschränkungen zulässig ist, gebucht werden – also bis zu fünf Erwachsene aus zwei Haushalten mit Kindern unter 14 Jahren. Diese Regelung wurde unter der Voraussetzung getroffen, dass es bei einer stabilen bzw. sinkenden Inzidenz von unter 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner*innen bleibt. Nähere Informationen erhalten sie auch über die Geschäftsstelle des Saarländischen Museumsverbandes.

Bitte beachten Sie, dass wir dazu verpflichtet sind, eine Kontaktnachverfolgung sicherzustellen. Für Ihren Besuch werden Name, Familienname, Anschrift und eine Kontaktmöglichkeit (Telefon oder Email) benötigt. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch!

Sammlung

Das Museum für Vor- und Frühgeschichte zählt zu den bedeutendsten historischen Museen der Region und zeigt die Höhepunkte der Staatlichen Altertümersammlung des Saarlandes. Das Spektrum reicht vom steinzeitlichen Faustkeil über Zeugnisse der Kelten und Römer bis hin zu mittelalterlichen Scheibenfibeln aus Gold und Edelsteinen. Die Ausstellung wird ständig durch neueste Ausgrabungen aktualisiert.

Eine einzigartige Attraktion der Dauerpräsentation bildet der Schatz aus dem keltischen Fürstinnengrab von Reinheim, der zu den kostbarsten Funden dieser Art in Deutschland zählt. Geschaffen um 370 v.Chr., umfasst er meisterhaft verzierten Goldschmuck und zahlreiche weitere kostbare Beigaben aus Bernstein und Bronze. Spektakulär sind auch die farbenfrohen Wandmalereien, die aus einer prachtvollen römischen Villa in Mechern stammen und u.a. Gladiatoren im Kampf zeigen.

Die Stücke des Museums für Vor- und Frühgeschichte werden am Saarbrücker Schlossplatz in zwei durch einen Glastrakt miteinander verbundenen Gebäuden  präsentiert: im Kreisständehaus und in der Schlosskirche.

Achtung: Durch die Sonderausstellung "Sabine Groß. Show Time – Eine Archäologie der Zukunft" (ab 19. Dezember 2020) sind die Dauerausstellungsräume "Stein- und Bronzezeit" sowie "Franken/Merowinger/Frühmittelalter" leider geschlossen. Die Säle "Römer" und "Kelten" sind regulär geöffnet.

Besuchen Sie auch das Historische Museum Saar am Schlossplatz, Saarbrücken.

 
Ausstellungen
 
 
 
Filter zurücksetzen
 
 
 

Keine Ausstellungen gefunden

 
nach oben