Ihr Besuch

Herzlich willkommen! Hier finden Sie alle Informationen rund um Ihren Besuch in den Museen der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz.

Öffnungszeiten

Moderne Galerie, Alte Sammlung, Museum in der Schlosskirche, Museum für Vor- und Frühgeschichte:
Dienstag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr
Mittwoch: 10 bis 20 Uhr
Montag geschlossen

Deutsches Zeitungsmuseum:
Dienstag bis Sonntag: 10 bis 16 Uhr
Montag geschlossen

Römische Villa Nennig:
April bis Oktober
Montag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr

Februar, März, November
Montag bis Sonntag: 11 bis 16 Uhr
Dezember & Januar geschlossen

Foto: Anton Minayev
Sonderöffnungszeiten

Öffnungszeiten der Museen der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz während der Feiertage im Überblick:

Freitag, 29. März 2024: 10 bis 18 Uhr geöffnet (Römische Villa Nennig 11 bis 16 Uhr; Deutsches Zeitungsmuseum 10 bis 16 Uhr)

Sonntag, 31. März 2024: 10 bis 18 Uhr geöffnet (Römische Villa Nennig 11 bis 16 Uhr; Deutsches Zeitungsmuseum 10 bis 16 Uhr)

Montag, 1. April 2024: 10 bis 18 Uhr geöffnet (Deutsches Zeitungsmuseum 10 bis 16 Uhr)

 

Eintrittspreise

Moderne Galerie:
Normal 10 € / ermäßigt 7 €
Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler*innen und Studierende Eintritt frei
Dienstagnachmittag ab 15 Uhr & jeden 1. Sonntag im Monat Eintritt frei
Kartenzahlung möglich.

Alte Sammlung, Museum für Vor- und Frühgeschichte, Deutsches Zeitungsmuseum:
Normal 5 € / ermäßigt 3 €
Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler*innen und Studierende Eintritt frei
Dienstagnachmittag ab 15 Uhr & jeden 1. Sonntag im Monat: Eintritt frei
Keine Kartenzahlung möglich.

Museum in der Schlosskirche:
Eintritt frei

Römische Villa Nennig:
Normal 3 € / ermäßigt 1,50 €
Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler*innen und Studierende Eintritt frei
Dienstagnachmittag ab 15 Uhr & jeden 1. Sonntag im Monat: Eintritt frei
Keine Kartenzahlung möglich.

Foto: Oliver Dietze
Freier/erm. Eintritt

Moderne Galerie:

Ermäßigter Eintritt:

  • Gruppen (= ab 10 zahlenden Personen)
  • Bundesverband Musemumspädagogik
  • Ehrenamtskarteninhaber*innen
  • Bund Deutscher Kunsterzieher
  • International Association of Curators of Contemp. Art
  • Bundesverband Bildender Künstler
  • Saarländischer Künstlerbund
  • Deutscher Verband für Kunstgeschichte e. V.
  • Inhaber*innen der SozialCARD und sonstige sozial Benachteiligte mit Berechtigungskarte

Freier Eintritt:

  • Kinder, Jugendliche bis 18 Jahre
  • Studierende
  • Berufsschüler*innen
  • Bundesfreiwilligendienst, Freiw. Soziales/Ökolog./Kulturelles Jahr o.ä.
  • Mitglieder der Gesellschaft zur Förderung des Saarländischen Kulturbesitzes
  • Inhaber*innen der SaarlandCARD
  • Schwerbehinderte ab GDB 50 %
  • Mitglieder des Deutschen Museumsbunds
  • ICOM-Mitglieder
  • Dienstagnachmittag ab 15 Uhr & jeden 1. Sonntag im Monat

Für ermäßigten oder freien Eintritt ist der entsprechende Nachweis den Kassenkräften vorzulegen.

 

Alte Sammlung:

Ermäßigter Eintritt:

  • Gruppen (= ab 10 zahlenden Personen)
  • Bundesverband Musemumspädagogik
  • Ehrenamtskarteninhaber*innen
  • Bund Deutscher Kunsterzieher
  • International Association of Curators of Contemp. Art
  • Bundesverband Bildender Künstler
  • Saarländischer Künstlerbund
  • Deutscher Verband für Kunstgeschichte e. V.
  • Inhaber*innen der SozialCARD und sonstige sozial Benachteiligte mit Berechtigungskarte

Freier Eintritt:

  • Kinder, Jugendliche bis 18 Jahre
  • Studierende
  • Berufsschüler*innen
  • Bundesfreiwilligendienst, Freiw. Soziales/Ökolog./Kulturelles Jahr o.ä.
  • Mitglieder der Gesellschaft zur Förderung des Saarländischen Kulturbesitzes
  • Inhaber*innen der SaarlandCARD
  • Schwerbehinderte ab GDB 50 %
  • Mitglieder des Deutschen Museumsbunds
  • ICOM-Mitglieder
  • Dienstagnachmittag ab 15 Uhr & jeden 1. Sonntag im Monat

Für ermäßigten oder freien Eintritt ist der entsprechende Nachweis den Kassenkräften vorzulegen.

 

Museum für Vor- und Frühgeschichte:

Ermäßigter Eintritt:

  • Gruppen (= ab 10 zahlenden Personen)
  • Mitglieder im Bundesverband Museumspädagogik
  • Ehrenamtskarteninhaber*innen
  • Deutscher Verband für Kunstgeschichte e. V.
  • Inhaber*innen der SozialCARD und sonstige sozial Benachteiligte mit Berechtigungskarte
  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD)
  • International Committee of Historical Science (CISH)

Freier Eintritt:

  • Kinder, Jugendliche bis 18 Jahre
  • Studierende
  • Berufsschüler*innen
  • Bundesfreiwilligendienst, Freiw. Soziales/Ökolog./Kulturelles Jahr o.ä.
  • Mitglieder der Gesellschaft zur Förderung des Saarländischen Kulturbesitzes
  • Inhaber*innen der SaarlandCARD
  • Schwerbehinderte ab GDB 50 %
  • Mitglieder des Deutschen Museumsbunds
  • ICOM-Mitglieder
  • Dienstagnachmittag ab 15 Uhr & jeden 1. Sonntag im Monat

Für ermäßigten oder freien Eintritt ist der entsprechende Nachweis den Kassenkräften vorzulegen.

 

Deutsches Zeitungsmuseum:

Ermäßigter Eintritt:

  • Gruppen (= ab 10 zahlenden Personen)
  • Mitglieder im Bundesverband Museumspädagogik
  • Ehrenamtskarteninhaber*innen
  • Deutscher Verband für Kunstgeschichte e. V.
  • Inhaber*innen der SozialCARD und sonstige sozial Benachteiligte mit Berechtigungskarte
  • Inhaber*innen der SZ-Card
  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD)
  • International Committee of Historical Science (CISH)

Freier Eintritt:

  • Kinder, Jugendliche bis 18 Jahre
  • Studierende
  • Berufsschüler*innen
  • Bundesfreiwilligendienst, Freiw. Soziales/Ökolog./Kulturelles Jahr o.ä.
  • Mitglieder der Gesellschaft zur Förderung des Saarländischen Kulturbesitzes
  • Inhaber*innen der SaarlandCARD
  • Schwerbehinderte ab GDB 50 %
  • Mitglieder des Deutschen Museumsbunds
  • ICOM-Mitglieder
  • Dienstagnachmittag ab 15 Uhr & jeden 1. Sonntag im Monat

Für ermäßigten oder freien Eintritt ist der entsprechende Nachweis den Kassenkräften vorzulegen.

 

Römische Villa Nennig:

Ermäßigter Eintritt:

  • Gruppen (= ab 10 zahlenden Personen)
  • Mitglieder im Bundesverband Museumspädagogik
  • Ehrenamtskarteninhaber*innen
  • Inhaber*innen der SozialCARD und sonstige sozial Benachteiligte mit Berechtigungskarte
  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD)
  • International Committee of Historical Science (CISH)

Freier Eintritt:

  • Kinder, Jugendliche bis 18 Jahre
  • Studierende
  • Berufsschüler*innen
  • Bundesfreiwilligendienst, Freiw. Soziales/Ökolog./Kulturelles Jahr o.ä.
  • Mitglieder der Gesellschaft zur Förderung des Saarländischen Kulturbesitzes
  • Inhaber*innen der SaarlandCARD
  • Schwerbehinderte ab GDB 50 %
  • Mitglieder des Deutschen Museumsbunds
  • ICOM-Mitglieder
  • Dienstagnachmittag ab 15 Uhr & jeden 1. Sonntag im Monat

Für ermäßigten oder freien Eintritt ist der entsprechende Nachweis den Kassenkräften vorzulegen.

Informationen zu Führungen

Moderne Galerie, Alte Sammlung, Museum in der Schlosskirche, Museum für Vor- und Frühgeschichte:
Marie Kassing / Sabrina Wilkin
+49 (0)681.9964-234
service(at)saarlandmuseum.de

Deutsches Zeitungsmuseum:
Sascha Boßlet
+49 (0)6834.9423-0
buchung(at)deutsches-zeitungsmuseum.de

Römische Villa Nennig:
N.N.
+49 (0)681.95405-25
info(at)vorgeschichte.de

Foto: Oliver Dietze
Kontakt

Stiftung Saarländischer Kulturbesitz
+49 (0)681.9964-0
info(at)kulturbesitz.de

Presseabteilung:
+49 (0)681.9964-222 / -270 / -271
pr(at)kulturbesitz.de

Besucherservice & Kunstvermittlung:
+49 (0)681.9964-234
service(at)saarlandmuseum.de

Bibliothek:
+49 (0)681.9964-210
bibliothek@kulturbesitz.de

Adresse/Anfahrt

Moderne Galerie
Bismarckstraße 11-15
66111 Saarbrücken
+49 (0)681.9964-0

PKW: über die A620, AS Wilhelm-Heinrich-Brücke, folgen Sie den Beschilderungen Saarlandmuseum. Parkmöglichkeiten im Theaterparkhaus, am Schillerplatz und im Parkhaus in der Talstraße 38–42.
ÖPNV: Saarbahnhaltestelle Landwehrplatz 400 m Entfernung; Bushaltestellen Sankt Johanner Markt und Staatstheater mit regelmäßigen Verbindungen Richtung Hbf.

Alte Sammlung, Museum für Vor- und Frühgeschichte
Schlossplatz 16
66119 Saarbrücken
+49 (0)681.95405-0

Museum in der Schlosskirche
Am Schlossberg 6
66119 Saarbrücken
+49 (0)681.95405-0

PKW: Über die A620, AS Wilhelm-Heinrich-Brücke, folgen Sie den Beschilderungen Schloss. Parkmöglichkeiten unterhalb des Schlossplatzes
ÖPNV: Haltestelle Schlossplatz mit regelmäßigen Verbindungen Richtung Hbf.

Deutsches Zeitungsmuseum
Am Abteihof 1
66787 Wadgassen
+49 (0)6834.9423-0

PKW: über die A620, AS Wadgassen in Richtung Wadgassen, Kreisverkehr Richtung Bous verlassen. Biegen Sie links in die Straße Am Abteihof. Parkmöglichkeiten am Haus.
ÖPNV: Regionalzug nach Bous, von dort zu Fuß (ca. 10 min.) zum Zeitungsmuseum


Römische Villa Nennig
Römerstraße 11
66706 Perl-Nennig
+49 (0)6866.1329

PKW:aus Richtung Saarbrücken/Saarlouis/Merzig bzw. aus Richtung Luxemburg über die Autobahn A8 kommend: an der Anschlusstelle 2 (Perl) die A8 verlassen. Beschilderung nach Nennig folgen (via B419, ca. 5 km). Erste Einfahrt nach Nennig nehmen (rechts). Sie befahren nun die Straße „Römerstraße“. Nach ca. 600 m erreichen Sie den Parkplatz Römerstraße (links der Straße). Wenige Meter weiter zweigt von der Römerstraße nach rechts die Zuwegung zur Villa ab (fußläufig nach ca. 50 m erreichbar).
Die GPS-Koordinaten für den Parkplatz Römerstraße zur Eingabe in das Navi lauten: 6°22‘59“E 49°31‘44“N
ÖPNV: Es gibt regelmäßige Regionalverbindungen mit der Deutschen Bahn von und nach Merzig Bahnhof sowie von und nach Nennig Perl Bahnhof mit anschließenden Busverbindungen zur Römischen Villa Nennig. Die Bushaltestelle "Römische Villa, Nennig Perl" befindet sich unmittelbar vor dem Eingang der Römischen Villa Nennig. Des Weiteren gibt es regelmäßige Busverbindungen mit "SaarLuxBus" von und nach Luxembourg. Die Bushaltestelle "Römische Villa, Nennig Perl" wird von den Buslinien 156 und 315 angefahren.

Gastronomie

Das Team vom Kunstherz bietet in der Modernen Galerie gastronomischen Service für die (Museums)gäste an.

Kontakt:
Bistro Kunstherz
Bismarckstraße 11 -15
66111 Saarbrücken
+49 (0)681.50980265
www.kunstherz.saarland

Museumsshop

Der Museumsshop „Wa(h)re Kunst GmbH“ wird seit 1999 von der Gesellschaft zur Förderung des Saarländischen Kulturbesitzes e.V. betrieben. Frau Gerda Thier führt die Geschäfte des Museumsshops und ist verantwortlich für das Warensortiment, das neben Katalogen und Bildbänden auch Kunstdrucke, Postkarten und Kunstobjekte umfasst. Darüber hinaus bietet der Shop auch außergewöhnliche saisonale Geschenkartikel. Der Museumsshop ist auch über den Eingang des Museumscafés Kunstherz erreichbar.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
Mittwoch 10 bis 20 Uhr
Montag geschlossen

Adresse:
Museumsshop Wa(h)re Kunst GmbH
Bismarckstr. 11-19
66111 Saarbrücken
+49 (0)681.59099754

Foto: Tom Gundelwein
Barrierefreiheit

Es ist uns wichtig, Ihren Besuch so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten. Gerne Informieren wir Sie vorab über die Barrierefreiheit in den Museumsräumen und unsere Angebote unter Tel. 0681.9964-234 oder service(at)saarlandmuseum.de.

Moderne Galerie:
Träger des Zertifikats „Reisen für alle“

Für mobilitätseingeschränkte Personen:
Die Moderne Galerie kann mit dem Rollstuhl barrierefrei besichtigt werden.
Einen einsatzbereiten Leihrollstuhl können wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen. Ein öffentlicher Behindertenparkplatz befindet sich in der Bismarckstraße direkt vor der Modernen Galerie.
WC mit Rollstuhl zugänglich: • Zugang niveaugleich oder mit Rampe (max. 6 % Steigung), Schwelle kleiner oder gleich 3 cm • Türbreite größer oder gleich 90 cm • Platz rechts und links des WCs größer oder gleich 90 cm / Bewegungsfläche vor dem WC größer oder gleich 150 x 150 cm / Haltegriffe rechts und links des WCs.

Für Personen mit Hörbeeinträchtigung:
Die Moderne Galerie verfügt über einen hörbarrierefreien Empfangsbereich mit Ringschleifen-Anlage (Nutzung auch ohne eigene Hörhilfe mittels separatem Hörer möglich). Öffentliche Führungen werden bei Bedarf mit FM-Führungsanlagen gestaltet, die mittels Halsringschleifen oder Kopfhörern benutzt werden können. Privat gebuchte Führungen können ebenso hörbarrierefrei gestaltet werden, gerne beraten wir Sie dazu.

Die Moderne Galerie wurde für ihren besonderen Hörkomfort vom Netzwerk Hören mit dem Gütesiegel Hören mit Herz ausgezeichnet.

Alte Sammlung:
Die Alte Sammlung des Saarlandmuseums im Kreisständehaus kann mit dem Rollstuhl barrierefrei besichtigt werden. Behindertenparkplätze befinden sich hinter dem Alten Rathaus. Von dort liegt das Museum etwa 200 m weit entfernt und ist über den leicht ansteigenden Schlossplatz mit Kopfsteinpflaster und Kiesbelag zu erreichen. Eine Rampe führt zum Eingang mit Flügeltür. Das Museum bietet Ausstellungsfläche auf drei Etagen, die über einen Aufzug (Breite: 90 cm) miteinander verbunden sind. Das Erdgeschoss ist mit Stein-/Beton-, der erste und zweite Stock mit Parkettfußboden ausgestattet. Behindertenfreundliche Toiletten befinden sich im unmittelbar benachbarten Museum in der Schlosskirche, sind aktuell nur durch einen äußeren Gebäudewechsel über die steile, gepflasterte Gasse „Am Schlossberg“ zu erreichen.

Museum in der Schlosskirche:
Das Museum in der Schlosskirche befindet sich in einem historischen, denkmalgeschützten Kirchengebäude. Es kann mit dem Rollstuhl zum großen Teil barrierefrei erkundet werden. Parkmöglichkeiten bieten sich auf den fünf Behindertenparkplätzen in der Nähe des Schlossplatzes, sowie auf dem unterhalb der Schlosskirche gelegenen Parkplatz (ohne ausgewiesene Behindertenstellplätze). Den Eingang mit einer zweiflügeligen Holztür erreichen Sie über eine Rampe, die jedoch in einer steilen, kopfstein-gepflasterten Gasse liegt. Der Innenbereich (Mittelschiff) mit Steinfußboden, in dem auch bei Sonderveranstaltungen bestuhlt wird, ist barrierefrei zugänglich. Chorraum und Seitenschiff liegen zwei Stufen erhöht über Bodenniveau und sind dadurch nicht vollkommen barrierefrei, der Blick auf die monumentalen fürstlichen Barockgrabmäler ist vom Mittelschiff aus dennoch möglich. Die Skulpturenausstellung auf der Empore sowie behindertenfreundliche Toiletten sind über den äußeren Kirchhof und Aufzug/Hebelift barrierefrei erreichbar. Das Museumspersonal ist Ihnen gerne behilflich.

Museum für Vor- und Frühgeschichte:
Das Museum für Vor- und Frühgeschichte kann mit dem Rollstuhl nahezu vollständig barrierefrei besichtigt werden. Behindertenparkplätze befinden sich hinter dem Alten Rathaus. Von dort liegt das Museum etwa 200 m weit entfernt und ist über den leicht ansteigenden Schlossplatz mit Kopfsteinpflaster und Kiesbelag zu erreichen. Eine Rampe führt zum Eingang mit Flügeltür. Das Museum bietet Ausstellungsfläche auf drei Etagen, die über einen Aufzug (Breite: 90 cm) miteinander verbunden sind. Das Erdgeschoss ist mit Stein-/ Beton-, der erste und zweite Stock mit Parkettfußboden ausgestattet. Aufgrund der historischen Bausubstanz befinden sich im Erdgeschoss verschiedene Bodenniveaus, durch einen Hebelift (nicht für größere Elektro-Rollstühle geeignet) sind jedoch bis auf einen Teilraum alle Ausstellungsflächen barrierefrei zugänglich. Das Museumspersonal ist Ihnen gerne behilflich. Behindertenfreundliche Toiletten befinden sich im unmittelbar benachbarten Museum in der Schlosskirche, sind aktuell nur durch einen äußeren Gebäudewechsel über die steile, gepflasterte Gasse „Am Schlossberg“ zu erreichen.

Römische Villa Nennig:
Die Römische Villa Nennig ist nicht vollkommen barrierefrei. Die Villa ist für Rollstuhlfahrer am besten zu erreichen, indem Sie an der Kirche in Nennig parken und den etwas holprigen Naturweg hinter der Kirche nehmen. Dabei ist eine Stufe zu überwinden, um das Schutzgebäude mit den antiken Mosaiken zu betreten. Drei weitere Stufen trennen den Kassenbereich vom Mosaik.
Die Toiletten sind ebenfalls nicht barrierefrei.

Deutsches Zeitungsmuseum:
Das Deutsche Zeitungsmuseum kann mit dem Rollstuhl barrierefrei besichtigt werden. Direkt vor dem Haus befindet sich ein großer Parkplatz mit vier Behindertenstellplätzen, von denen der Eingang in etwa 30 m Entfernung über breite, gedämpfte Kieswege zu erreichen ist. Neben der Treppe zur Haupteingangstür können Sie durch einen stufenlosen Nebeneingang ins Gebäude gelangen. Im Innenbereich erreicht man alle Etagen der Dauerausstellung sowie die barrierefreien Toiletten im zweiten Stock mit einem Aufzug (Breite: 90 cm). Die temporären Ausstellungsräume sind über eine Hebeplattform zu erreichen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Oliver Dietze
Besucherordnungen

Hier geht es zur Besucherordnung des Saarlandmuseums, Moderne Galerie

Hier geht es zur Besucherordnung des Saarlandmuseums, Alte Sammlung

Hier geht es zur Besucherordnung des Saarlandmuseums, Museum für Vor- und Frühgeschichte

Hier geht es zur Besucherordnung der Römischen Villa Nennig

Hier geht es zur Besucherordnung des Deutschen Zeitungsmuseums

 

Objektsicherheit

Besucher werden gebeten, den erforderlichen Abstand, ca. eine Armlänge, zu den Kunstobjekten zu halten und diese nicht zu berühren. Größere Taschen, ab ca. Größe DIN A4, müssen an der Garderobe oder in Schließfächern deponiert werden. Wir danken für Ihr Verständnis.

Fotografieren

Das Fotografieren ohne Blitz und Stativ ist nur in bestimmtem Fällen und mit Fotogenehmigung erlaubt. Bitte wenden Sie sich an die Information/Kasse.

 

 

Orte der Kunst und der Kultur im Regionalverband Saarbrücken

 

In der Region Saarbrücken gibt es eine Reihe besonderer Orte der Kunst und der Kultur zu entdecken, die sich auch als informelles Kollektiv und Netzwerk verstehen.

Allen gemein ist, dass sie entweder eine kulturgeschichtliche Bedeutung aufweisen oder zur Baukultur der Gegenwart zählen und gleichfalls einen öffentlichen, kulturellen und künstlerischen Sammlungs- und Sendungsauftrag verfolgen. Neben etablierten, zum Teil auch überregional bedeutenden Kunst- und Kulturinstitutionen gehören dazu auch weniger bekannte Orte.

Die verbindende Linie ist, dass sie alle – auf unterschiedlichste Art und Weise – Kultur- und Kunstprojekte sowie gesellschaftsrelevante Themen aus dem jeweiligen „Geist des Ortes“ heraus entwickeln und ausgestalten. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur kulturellen Bildung und zur Entwicklung eines ortsbezogenen Kulturprofils in der Region Saarbrücken.

Vor diesem Hintergrund hat der Regionalverband Saarbrücken eine Übersicht der bisher erfassten Orte in einer hochwertigen Broschüre zusammengestellt. Diese ist kostenlos vor Ort sowie in den Tourist-Infos und Kulturämtern des Regionalverbandes erhältlich.

Derzeit werden 27 verschiedene Orte der Kunst und der Kultur in der Landeshauptstadt Saarbrücken und in den umliegenden Kommunen, die zum Regionalverband gehören, in Kurzporträts vorgestellt.

Zu diesen bedeutsamen Orten der Kunst und Kultur im Regionalverband Saarbrücken gehören auch vier Museen der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz:

Saarlandmuseum - Moderne Galerie

Saarlandmuseum - Alte Sammlung

Saarlandmuseum - Museum in der Schlosskirche

Museum für Vor- und Frühgeschichte

Hier geht es zur Broschüre.