Giuseppe Penone - Indistinti confini
 
 
 
  • Giuseppe Penone, Indistinti confini, 2020, Saarlandmuseum - Modernen Galerie Saarbrücken © VG Bild-Kunst, Bonn 2020; Foto: Tom Gundelwein / Stiftung Saarländischer Kulturbesitz
    Giuseppe Penone, Indistinti confini, 2020, Saarlandmuseum - Modernen Galerie Saarbrücken © VG Bild-Kunst, Bonn 2020; Foto: Tom Gundelwein / Stiftung Saarländischer Kulturbesitz

Die Moderne Galerie eröffnet das Jahr 2020 mit einem Kunstprojekt, das auf sinnfällige Weise eine Brücke zwischen Frankreich und Deutschland schlägt und das aus der engen Partnerschaft mit dem Centre Pompidou-Metz hervorgeht, die seit der Ausstellung „Entre deux horizons“ (2016/17) besteht.

Der italienische Künstler Giuseppe Penone, seit April 2019 mit einer großen Installation im Erweiterungsbau der Modernen Galerie präsent, wird im öffentlichen Raum in Saarbrücken und Metz parallel zwei monumentale Werke aufstellen, Bäume aus Bronze, in deren Geäst – scheinbar schwerelos – mächtige Steine ruhen. Die für Saarbrücken vorgesehene Skulptur wird in den Außenanlagen der Modernen Galerie platziert, gegenüber dem Eingang zur HfM Saar, und damit dieses Kunstareal nochmals bereichern. Giuseppe Penone selbst hat seine grenzüberschreitende Aktion unter den Titel „Indistinti confini – Unbestimmte Grenzen“ gestellt.

nach oben