Giuseppe Penone
 
 
 
  • Blick in die Ausstellung "Giuseppe Penone" in der Modernen Galerie des Saarlandmuseums © VG Bild-Kunst, Bonn 2019 / Foto: Tom Gundelwein/Stiftung Saarländischer Kulturbesitz
    Blick in die Ausstellung "Giuseppe Penone" in der Modernen Galerie des Saarlandmuseums © VG Bild-Kunst, Bonn 2019 / Foto: Tom Gundelwein/Stiftung Saarländischer Kulturbesitz

Giuseppe Penone (geboren 1947 in Garessio / Ponte, Piemont, lebt und arbeitet in Turin) gehört zu den bedeutendsten und einflussreichsten Vertretern der italienischen Gegenwartskunst. Er wurde mit Einzelausstellungen in der ganzen Welt gewürdigt, war mehrfach Teilnehmer der documenta und der Biennale von Venedig und erhielt 2014 den Praemium Imperiale, den bedeutendsten Preis für zeitgenössische Kunst. Penones Ästhetik gründet auf dem Dialog mit der Natur und ihren Kräften und kreist um die Frage nach den Grenzen des eigenen Körpers und den Grenzen der eigenen Wahrnehmung.
Nach Pae White ist Giuseppe Penone der zweite international agierende Künstler, der den imponierenden, bis zu 14m hohen Ausstellungsraum im Zentrum des Erweiterungsbaus der Modernen Galerie mit einer ortsspezifischen Installation gestaltet.

Die Ausstellung wird realisiert mit freundlicher Unterstützung der Peter und Luise Hager-Stiftung, der Stiftung ME Saar und SR2.

nach oben