Gerhard Hoehme: Der Ätna-Zyklus
 
 
 
  • Gerhard Hoehme, aus farbigverkrallten Farben, 1982, 250x250cm, Acrylfarben auf Leinen, Polyäthylenschnüre (Detail) © VG Bild-Kunst, Bonn 2014
    Gerhard Hoehme, aus farbigverkrallten Farben, 1982, 250x250cm, Acrylfarben auf Leinen, Polyäthylenschnüre (Detail) © VG Bild-Kunst, Bonn 2014

Der „L'Etna-Zyklus“ von Gerhard Hoehme (1920-1989) zählt zu den bedeutendsten Schöpfungen der informellen Malerei. Das monumentale Werkensemble wurde 1986 für das Saarlandmuseum erworben und seither dreimal – zuletzt 2001 – im Rahmen temporärer Ausstellungen präsentiert.

Die 15 vom Ätna inspirierten, großformatigen Leinwände mit ihren assoziativen Verweisen auf geologische Prozesse ebenso wie auf mythologische, historische und moderne lebensweltliche Zusammenhänge sind gleichsam als Inbegriff und Höhepunkt von Gerhard Hoehmes Schaffen anzusehen.

Im 25. Todesjahr des Künstlers widmet die Moderne Galerie dieser kapitalen Arbeit eine neuerliche Präsentation. Die Ausstellung wird begleitet von einer Publikation und einem vielfältigen Vermittlungsprogramm.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen mit Beiträgen von Dr. Kathrin Elvers-Svamberk und Dr. Roland Mönig zum Preis von 8,90 €. Für Bestellungen klicken Sie hier.

Veranstaltungen
museum after work
  • Führung
Thema

Öffentliche Führung zum Thema "Abgrund inmitten der Preziosen: Gerhard Hoehmes Etna-Zyklus im Neubau der Modernen Galerie" mit Dr. Bernhard Wehlen

Datum
28. Oktober 202018:00 - 19:00 Uhr
Hoehme meets Jazz
  • Führung
Thema

Live-Improvisation der Jazzklasse der HfM Saar zu Gerhard Hoehmes "Ätna-Zyklus" mit Impulsführung

Datum
22. November 202011:00 - 12:30 Uhr
Hoehme meets Jazz
  • Führung
Thema

Live-Improvisation der Jazzklasse der HfM Saar zu Gerhard Hoehmes "Ätna-Zyklus" mit Impulsführung

Datum
06. Januar 202118:00 - 19:30 Uhr
nach oben