Thomas Meier-Castel - Große Radierungen
 
 
 

Thomas Meier-Castel (geb. 1949 in Blieskastel), ein Peintre-Graveur, der im lothringischen Grimaucourt lebte und arbeitete, markierte eine der ungewöhnlichsten, weil innovativsten Positionen der zeitgenössischen Grafik. Anlässlich seines 10. Todestages zeigt die Moderne Galerie die herausragenden Werkserien seines letzten Schaffensjahrzehnts: großformatige, oft etliche Quadratmeter messende Arbeiten, die alle Begriffe traditioneller Grafik sprengen.
Meier-Castel hat der Radierung buchstäblich neue Dimensionen erschlossen, denn seine Grafiken erreichen riesige Formate. Radikaler noch ist sein gestalterischer Ansatz: Die metallenen Druckplatten bearbeitete er, indem er sie über Landstraßen schleifte oder mit schwerem Gerät wie Äxten, Parkett- oder Winkelschleifern auf sie „zeichnete“.

nach oben